Regionalverkehr Erzgebirge

RVE


Kontaktdaten

Regionalverkehr Erzgebirge GmbH

Geyersdorfer Str. 32

09456 Annaberg-Buchholz

Tel.:  03733 151-0

Fax:  03733 22154

Mail: info@rve.de

Web: www.rve.de

Beschreibung

Die Regionalverkehr Ergebirge GmbH ist der Mobilitätsdienstleister Nummer 1 im ländlichen Raum des Ergebirgskreises. Vom Chemnitzer Umland bis Johanngeorgenstadt, von Schönheide bis nach Olbernhau - die RVE deckt alle Verbindungen gemeinsam mit einigen Subunternehmen ab. Neben den relativ stark frequentierten Hauptachsen zur Verbindung der Ballungszentren mit allen mittelgroßen Städten im Erzgebirge werden auch Nebenlinien und kleine Stadt- bzw. Ortsverkehre bedient. Einige Linienleistungen im Chemnitzer Stadtverkehr wurden darüber hinaus bis Ende 2018 befahren.

Fuhrpark

Die Fahrzeuge der RVE sind zum einen an drei Standorten der ehemaligen Autobus Sachsen GmbH (ASR) stationiert. Im Hof Zschopau existieren neben einigen Neoplan-Überlandfahrzeugen auch noch eine Hand voll O407 und Integro vom Hersteller Mercedes-Benz. Den größten Teil der Busse machen jedoch in allen Niederlassungen inzwischen wegen MAN-Vertragswerkstätten die Niederflurwagen Lion's City Ü aus. Ebenfalls in Zschopau stationiert sind die Reisebusse der RVE. In Lugau dagegen finden sich noch vermehrt zehn und zwölf Meter lange Fahrzeuge vom Typ Mercedes-Benz Citaro II, die dem Trend zu MAN eine Zeit lang entgegenwirken können. Außerdem beherbergt die Lugauer Abstellhalle sogenannte "Poolwagen", welche allen Niederlassungen als Reservefahrzeuge dienen. Dabei handelt es sich um Busse, die kurz vor der Ausmusterung stehen. Der letzte ehemalige ASR-Hof war bis vor kurzem in Limbach-Oberfrohna angesiedelt und verfügte über knapp zehn Gelenkzüge. Der Bestand an Solobussen wirkte dagegen eher wie eine unspekakuläre, aber deutlich reduzierte Kopie der beiden vorigen Betriebshöfe. Lediglich ein 15 Meter langer MAN NÜ 353 und Mercedes-Benz Integro, sowie die verbliebenen Citaro Ü der ersten Generation stachen heraus. Zum Jahreswechsel 2018/19 wurde die RVE-Niederlassung Limbach-Oberfrohna aufgelöst und die Linien werden seither vom Regionalverkehr Westsachsen bzw. der CVAG betrieben. Teils verblieben die Fahrzeuge im Unternehmen und wurden anderen Standorten zugeordnet bzw. wurden vom neuen Betreiber übernommen. Einige dagegen wurden ausgemustert sowie von anderen Firmen gekauft.

Nähere Erläuterungen zu den folgenden Betriebsteilen werden später ergänzt:

31 Aue

32 Schwarzenberg

33 Marienberg

33 Olbernhau

35 Annaberg-Buchholz

Ausschreibung

20 neue Dieselbusse werden voraussichtlich Ende 2019 beim Regionalverkehr Erzgebirge eintreffen. Außerdem sollen nach dem Test eines Hybridbusses in den Vorjahren nun erstmals fünf Fahrzeuge dieser Bauart angeschafft werden. Weitere Einzelheiten sind jedoch noch unbekannt.

Statistik

Anzahl Kleinfahreuge: 5

Anzahl Midifahrzeuge: 19

Anzahl Solofahrzeuge: 221

Anzahl Langfahrzeuge: 5

Anzahl Gelenkzüge: 3

Anzahl Reisebusse: 4

letzte Aktualisierung: 01.06.2019